Donnerstag, 31. Dezember 2015

Gesegnetes Jahr 2016 - Jahr der Barmherzigkeit

Zum Jahreswechsel

legen wir das Vergangene in GOTTES Hände zurück - und öffnen die Hände für das Kommende, das wir von IHM empfangen dürfen und in das Licht SEINES Segens stellen - im Heute - täglich neu. 

Das Ende eines Jahres und der Beginn eines neuen Jahres bieten sich immer an, zurück zu blicken - in Dankbarkeit für das, was war - und in Ehrfurcht und mit Vertrauen für das, was kommen wird.



Unser Gebet zum Abschluss und Neubeginn

Dir sei Lobpreis und Ehre und Dank! 
Herr, ergänze, was wir gefehlt haben,
heile, was gebrochen ist.
Erneuere, was müde wurde,
richte auf, was unter der Last sich beugt.
Dir sei Lobpreis und Ehre und Dank!

Herr, erleuchte, was verdunkelt ist.
Richte in Güte auf, was gefallen ist, sich verbogen hat.
Erfülle neu, was ausgegossen und leer geworden.
Dir sei Lobpreis und Ehre und Dank!

Herr, birg Du das Vergangene 
in Deinem reichen Erbarmen 
und im Licht Deiner heiligen Wandlungsgabe.
Herr, birg Du das Kommende
in Deiner gütigen Vorsehung und Gnade.
Herr, birg alles schon heute in Deinem liebenden Segen.

Du bist der Anfang - in Dir ist Vollendung,
Du, göttliches Alpha und Omega.
Du, Ewiger, Heiliger.
Du, Ursprung und Ziel.
Vollende zu Deiner Verherrlichung und uns allen zum Heil 
was immer gewesen und auch was nun kommt.
Möge kein Tag je verloren 
und keine Stunde ohne Deine Gnade sein,
nichts ohne den dankbaren Lobpreis für Deine ewige Liebe.

Denn Du bist würdig, 
dass alles Dich preist und verherrlicht.
Dir sei Lobpreis und Ehre und Dank!

Was war, was ist und was kommt - sei allezeit
durch Deine durchbohrten Hände gesegnet, 
in Deinem geöffneten Herzen geborgen,
durch Dich gesendet, geheiligt, vollendet.

Jeder Augenblick sei 
von Deinem heiligsten Willen geprägt,
von Deiner ewigen Wahrheit erleuchtet,
von Deiner göttlichen Weisheit erfüllt, 
und von der Flut Deines Segens durchstrahlt.

Jeder Augenblick sei 
durch Deine gütige Vergebung gewandelt,
durch Dein liebendes Erbarmen geheilt
durch Deine unfassbare Güte getröstet,
und durch Dein kostbares Blut erlöst!

Jeder Augenblick sei
von DEINEM göttlichen Wort durchdrungen,
von DEINER ewigen Herrlichkeit erfüllt,
von DEINER rettenden Gnade überfließend,
und ziehe uns immer mehr hin zu Dir!

Verherrliche Dich und Deinen heiligsten Namen in uns,
wandle unser Leben in Dich hinein.
Verähnliche uns mit Dir und 
lass Dein Angesicht leuchten durch uns hindurch in die Welt,
Dir zur Ehre und der ganzen Schöpfung zum Heil.

Alles was war, Herr - sei Dir zur Ehre
und dankbar zurück 
in Deine durchbohrten Hände gelegt. 
Alles was ist, Herr – sei Dir zur Ehre
und bleibend 
in Deinen liebenden Händen geborgen.
Alles was kommt, Herr - sei Dir zur Ehre
und vertrauend 
aus Deinen treu sorgenden Händen empfangen.

So bleibe für immer
was war, was ist und auch was noch kommt,
voll vom Lobpreis zu Deiner Ehre 
erfüllt von Dank und Anbetung.
Denn Du bist würdig 
jetzt und auf ewig!
Amen.

Gebet zum privaten Gebrauch 
HIER ALS FALTBLATT ERHÄLTLICH
© Michaela Voss (www.agnus-dei-verlag.de)





HIER geht es zum Jahresmotto 2016: Jahr im Licht der Wahrheit 
HIER geht es zum Jahresmotto 2015: Jahr der Wahrheit über den rechten Anspruch von Eigentum und Besitz
HIER geht es zum Jahresmotto 2014: Jahr der Heiligung von Ehe und Taufbund
HIER geht es zum Jahresmotto 2013: Jahr des Lebens


HIER kann man für das Neue Jahr einen Jahresbegleiter, einen "Jahresheiligen" online losen. 
Es ist ein schöner Brauch, sich im Neuen Jahr von einem Heiligen inspirieren zu lassen und sich seiner Fübitte anzuvertrauen.



Und HIER gibt es die Möglichkeit online eine Stelle aus der Heiligen Schrift zu ziehen, die z.B. ins Neue Jahr begleiten kann - als Wegweisung, als ein Trost, als Ermutigung, Ermahnung ... 


Selbstverständlich ist das alles nicht im Sinne eines "Orakels" zu missbrauchen! Diese Angebote dürfen wir in der Freiheit und Dankbarkeit der Kinder GOTTES nutzen, die sich immer von GOTTES Wort und Güte beschenkt wissen und die jede Gelegenheit des Segens und der Gnade dankbar annehmen können.