Montag, 1. Dezember 2014

Beginn vom Jahr des Geweihten Lebens

Gestern, am Ersten Advent, haben wir sozusagen NEUJAHR in der Katholischen Kirche gefeiert und damit auch den Beginn vom "Jahr des Geweihten Lebens".

Da Papst Franziskus noch auf Türkeireise unterwegs war, zelebrierte in Rom der Präfekt der Ordenskongregation, Kardinal Joao Braz de Aviz, die Heilige Messe zur feierlichen Eröffnung zum "Jahr des geweihten Lebens"
Vom 30.12.2014 bis zum 2. Februar 2016 sollen verschiedene Perspektiven, Ziele, Erwartungen und Horizonte im Blickfeld stehen - so Papst Franziskus in seinem Apostolischen Schreiben, das man hier mit Klick auf das Logo der Vatikanseite findet: 



Berufung ist eine Gnade und geweihtes Leben ein Geschenk Gottes, das erbeten und mit offenem Herzen empfangen und aufgenommen sein will. 
Berufungen fallen nicht einfach so vom Himmel und stoßen in unserer Zeit auf nicht geringe Widerstände. Beten wir gemeinsam für die Berufenen zum geweihten Leben, damit das Zeugnis lebendig bleibt unter uns.

Das tägliche Gebet um Priester- und Ordensberufungen ist wichtig! 
Dabei bitten wir Gott vor allem um Heiligkeit und die Gnadenfülle für die Berufenen und die ganze Kirche. Wir bitten um die Erweckung von Heiligen, um prophetische Glaubenszeugen, um echte, geistliche Mütter und Väter, ... denn das brauchen wir heute.

Es genügt nicht, dass man "mehr" geistliche Berufungen hat - wir brauchen heute wieder HEILIGE ZEUGEN DES EVANGELIUMS.
Es genügt nicht, einen pastoralen Stellenplan zu besetzen - wir brauchen wieder Geistliche nach dem Herzen Gottes, die bereit sind, ihr ganzes Leben zu geben weil ER SEIN Leben für uns gegeben hat und die IHM kompromisslos nachfolgen wollen.

Wir brauchen heute keine "Diskussion über den Zölibat" um die Kirche zu erneuern, sondern wir brauchen Heilige, denen es nicht zuerst um die eigene "Bedürfnisfixierung" geht, sondern zuerst um das Reich Gottes. 
Wir brauchen wieder Nachfolger des ERLÖSERS, die alles aufgeben, um "die eine Perle", den "Schatz im Acker" zu erwerben! (vgl. Mt 13,46)
Wir brauchen wieder Hirten und Geistliche, die aus Liebe - aus unbedingter und absoluter Liebe zu Christus - alles verlassen, um dem Reich GOTTES zu dienen. 


Ein Heiliger - ein heiliger Hirte - wirkt mehr Gutes im Reich Gottes, 
als tausend lau gewordene "bezahlte Knechte"!
Darum brauchen wir zunächst nicht so sehr
ein quantitatives „MEHR“ an geistlichen Berufungen,
sondern dringend mehr Heilige für diese Zeit
- Heilige - die wir durch GOTTES Gnade und von IHM

täglich neu erbitten dürfen.

Unser persönliches, tägliches Gebet in diesem Anliegen ist uns sehr wichtig, denn an Gottes Segen - ist alles gelegen. 

Vielleicht finden sich "Mitbeter", die in diesem Sinne (oder natürlich auch individuell und anders) in der großen Gemeinschaft der Kirche bitten und die Gabe Gottes herabflehen, die auch heute von großer Bedeutung und Wichtigkeit für die Welt ist.



Gebet um Priester und Ordensberufungen

Herr Jesus Christus, Guter Hirt, ewiger Hohepriester!
DU hast uns das Gebet und den Dienst der Fürbitte aufgetragen.
Inständig und voll Vertrauen bitten wir deshalb in DEINEM Namen: 
Sende Arbeiter in DEINEN Weinberg.

Erwecke in DEINEM Volk, in DEINER Hl. Kirche,
wieder viele, heilige Priester- und Ordensberufungen, 
prophetische Glaubenszeugen, 
opferbereite Hirten nach DEINEM Herzen,
geistliche Väter und Mütter.

Schenke uns Familien und Pfarrgemeinden
nach dem Vorbild der Heiligen Familie,
die in tiefer Glaubenskraft und echter Glaubensfreude
geistliche Berufungen wecken und aufblühen lassen. 

Schenke uns heilige Familien und Pfarrgemeinden,
die in einer Atmosphäre der Gnade und im Gebet
geistliche Berufungen fördern und begleiten, 
so dass sie wachsen und sich entfalten können.

Schenke uns allen täglich neu die Bereitschaft,
den Berufenen Fürbitter, Helfer und Stütze zu sein,
treu und ausdauernd für sie zu beten und zu opfern,
damit ihr Lebensweg von Segen und Gnade erfüllt
und ihr Dienst fruchtbar wird für das Reich GOTTES.

Herr Jesus Christus, Guter Hirt, ewiger Hohepriester!
Stärke DEINE Priester und die Gottgeweihten in ihrer Berufung: 
in ihrem Dienst vor DIR - und an DEINEM Volk. 

Heilige sie! 

Segne sie mit lauterer und keuscher Herzensreinheit,  
mit Selbstbeherrschung, unerschütterlicher Treue und Hingabe. 
Erfülle sie mit tiefer Sehnsucht nach DIR 
und mit dem Feuer DEINER göttlichen Liebe:
Liebe - die aus DIR - auf sie herabfließt und immer zuerst DICH sucht, 
Liebe - die ihr geweihtes Leben, all ihr Sein und Tun durchdringt, 
Liebe - die ihr Leben heiligt und so fruchtbar für DEIN Reich macht. 

Segne sie mit Gottesfurcht, mit Frömmigkeit und Weisheit.
Segne sie mit Erkenntnis, mit Einsicht, Rat und Stärke. 
Gieße in Fülle die Gaben des HEILIGEN GEISTES über sie aus, 
damit DEIN Name geheiligt werde, DEIN Reich komme 
und DEIN Wille geschehe: wie im Himmel, so auf Erden.

Heilige sie und erhalte DEINEM Volk 
durch den würdigen, priesterlichen Dienst 
die kostbare Gabe der Erlösung im Geheimnis der Sakramente. 
Erneuere DEINE geliebte Kirche im HEILIGEN GEIST,
DIR zur Ehre und uns zum Heil.

MARIA, Mutter unseres HERRN JESUS CHRISTUS, 
Du Urbild und Mutter der Kirche – bitte für uns!
Heiliger Josef – bitte für uns!
All ihr Engel und Heiligen – bittet für uns! 


Amen.

Gebet zum privaten Gebrauch
© Michaela Voss

Möge es ein gesegnetes, fruchtbares Jahr für das gesamte Leben der Kirche Gottes werden und eine Erneuerung der geistlichen Gemeinschaften im Heiligen Geist. 

Die Kongregation für die Institute geweihten Lebens und für die Gesellschaften apostolischen Lebens bietet auf ihrer Internetpräsenz einige, interessante Informationen - z.B. auch über Ansprachen der vorherigen Päpste zu vergangenen Welttagen des geweihten Lebens, die meist am 2. Februar begangen wurden. 

TERMINE: Mit Klick auf das offizielle Logo findet man die Terminübersicht zu diesem Themenjahr.