Dienstag, 31. Dezember 2013

Dank für das Vergangene und Segen für das Kommende!

(nicht nur) Zum Jahreswechsel

DIR, HERR, sei Lob, Ehre und Dank!

HERR ergänze, was wir gefehlt haben,
heile, was gebrochen ist
erneuere, was müde wurde,
richte auf, was unter der Last sich beugt.
DIR, HERR, sei Lob, Ehre und Dank!

HERR erleuchte, was verdunkelt ist,
richte in Güte auf, was gefallen ist, sich verbogen hat,
erfülle neu, was ausgegossen und leer geworden,
DIR, HERR, sei Lob, Ehre und Dank!


HERR, birg das vergangene Jahr 
in DEINEM reichen Erbarmen und DEINER heiligen Wandlungsgabe.
HERR, birg das kommende Jahr
in DEINER gütigen Vorsehung und Gnade.
HERR, birg alles, was kommt schon heute in Deinem Segen.

DU bist der Anfang - in DIR ist Vollendung,
DU göttliches Alpha und Omega!
DU EWIGER, HEILIGER,
wandle zu DEINER Verherrlichung und uns zum Heil 
was immer gewesen ist und was noch kommen mag
dass kein Tag umsonst
und keine Stunde ohne Gnade,
dass nichts ohne dankbaren Lobpreis für DEINE Liebe sei.
Denn DU bist würdig, 
dass alles DICH preist und verherrlicht:
DIR, HERR, sei Lob, Ehre und Dank!

Das neue Jahr sei schon heute 
in DEINEN durchbohrten Händen gesegnet, 
in DEINEM geöffneten Herzen geborgen,
in DIR gesendet, geheiligt, vollendet.

Jeder Augenblick sei 
von DEINEM heiligsten Willen geprägt,
von DEINER ewigen Wahrheit erleuchtet,
von DEINER göttlichen Weisheit durchdrungen, 
und von der Fülle DEINES Segens durchstrahlt.
Jeder Augenblick sei 
von DEINEM liebenden Erbarmen geheiligt
von DEINER gütigen Vergebung gewandelt,
von DEINER unfassbaren Erlösungsgnade geheilt,
in DEINEM kostbaren Blut erlöst!
Jeder Augenblick sei
von DEINEM göttlichen Wort durchdrungen,
von DEINER ewigen Herrlichkeit erfüllt,
von DEINER rettenden Erlösungsgnade überfließend,
und ziehe uns immer mehr hin zu DIR!

Verherrliche DICH in uns,
wandle unser Leben in DICH hinein,
verähnliche uns mit DIR
DIR zur Ehre und uns zum Heil.

Alles was war - sei DIR zur Ehre!
Alles was kommt - sei DIR zur Ehre!
Aus DEINER Hand empfangen,
und in DEINE Hand hinein geborgen und zurück gelegt
seien das Alte und auch schon das Neue Jahr
erfüllt von Lob, Ehre, Dank und Anbetung!
Amen.

© 31.12.2013 Michaela Voss



(2. Buch der Bibel, Kapitel 20, Vers 14 = Ex 20.14)




HIER kann man für das Neue Jahr einen Jahresbegleiter, einen "Jahresheiligen" online losen. 
Es ist ein schöner Brauch, sich im Neuen Jahr von einem Heiligen inspirieren zu lassen und sich seiner Fübitte anzuvertrauen.



Und HIER gibt es die Möglichkeit online eine Stelle aus der Heiligen Schrift zu ziehen, die z.B. ins Neue Jahr begleiten kann - als Wegweisung, als ein Trost, als Ermutigung, Ermahnung ... 


Selbstverständlich ist das alles nicht im Sinne eines "Orakels" zu missbrauchen! Diese Angebote dürfen wir in der Freiheit und Dankbarkeit der Kinder GOTTES nutzen, die sich immer von GOTTES Wort und Güte beschenkt wissen und die jede Gelegenheit des Segens und der Gnade dankbar annehmen können.


TE DEUM LAUDAMUS
http://youtu.be/20Tk1-NmNyA


TE DEUM
(Übersetzung nach Romano Guardini, 1950)
(1. Die Schöpfung preist den dreifaltigen Gott)
Dich, Gott, loben wir, dich, Herr, preisen wir.
Dir, dem ewigen Vater, huldigt das Erdenrund.
Dir rufen die Engel alle, dir Himmel und Mächte insgesamt,
die Kerubim dir und die Serafim mit niemals endender Stimme zu:
Heilig,
heilig,
heilig der Herr, der Gott der Scharen!
Voll sind Himmel und Erde von deiner hohen Herrlichkeit.
(2. Die Kirche preist den dreifaltigen Gott)
Dich preist der glorreiche Chor der Apostel;
dich der Propheten lobwürdige Zahl;
dich der Märtyrer leuchtendes Heer;
dich preist über das Erdenrund die heilige Kirche;
dich, den Vater unermeßbarer Majestät;
deinen wahren und einzigen Sohn;
und den Heiligen Fürsprecher Geist.
(3. Lobpreis Jesu Christi)
Du König der Herrlichkeit, Christus.
Du bist des Vaters allewiger Sohn.
Du hast der Jungfrau Schoß nicht verschmäht, bist Mensch geworden, den Menschen zu befreien.
Du hast bezwungen des Todes Stachel und denen, die glauben, die Reiche der Himmel aufgetan.
Du sitzest zur Rechten Gottes in deines Vaters Herrlichkeit.
Als Richter, so glauben wir, kehrst du einst wieder.
Dich bitten wir denn, komm deinen Dienern zu Hilfe, die du erlöst mit kostbarem Blut.
In der ewigen Herrlichkeit zähle uns deinen Heiligen zu.
(4. Bitten)
Rette dein Volk, o Herr, und segne dein Erbe;
und führe sie und erhebe sie bis in Ewigkeit.
An jedem Tag benedeien wir dich
und loben in Ewigkeit deinen Namen, ja, in der ewigen Ewigkeit.
In Gnaden wollest du, Herr, an diesem Tag uns ohne Schuld bewahren.
Erbarme dich unser, o Herr, erbarme dich unser.
Laß über uns dein Erbarmen geschehn, wie wir gehofft auf dich.
Auf dich, o Herr, habe ich meine Hoffnung gesetzt. In Ewigkeit werde ich nicht zuschanden.
Quelle
TE DEUM (Lully) http://youtu.be/5iYiY-tDWOA


Allen ein gesegnetes und gnadenvolles Jahr 2014
wünschen M. Voss / D. Knopf