Freitag, 5. Juli 2013

Das Licht des Glaubens im Jahr des Glaubens (Enzyklika LUMEN FIDEI)


Enzyklika "Lumen FIDEI" ("Licht des Glaubens")

Mit Klick auf das Bild zur Enzyklika LUMEN FIDEI
Auszug aus der neuen Enzyklika:

"Das Licht des Glaubens: Mit diesem Ausdruck hat die Tradition der Kirche das große Geschenk bezeichnet, das Jesus gebracht hat, der im Johannesevangelium über sich selber sagt: »Ich bin das Licht, das in die  Welt gekommen ist, damit jeder, der an mich  glaubt, nicht in der Finsternis bleibt« (Joh 12,46). 
Auch der heilige Paulus drückt dies mit ähnlichen Worten aus: »Gott, der sprach: Aus Finsternis soll Licht aufleuchten!, er ist in unseren
Herzen aufgeleuchtet« (2 Kor 4,6). 
[...]

6. 
Das Jahr des Glaubens begann am fünfzigsten Jahrestag der Eröffnung des Zweiten Vatikanischen Konzils. Dieses Zusammentreffen verhilft uns zu der Einsicht, dass das Zweite Vatikanum ein Konzil über den Glauben war, insofern es uns aufgefordert hat, den Vorrang Gottes in Christus wieder zum Zentrum unseres kirchlichen und persönlichen Lebens zu machen. 

Die Kirche setzt den Glauben nämlich niemals als etwas Selbstverständliches voraus, sondern weiß, dass dieses Geschenk Gottes genährt und gestärkt werden muss, damit es weiterhin ihren Weg lenkt.
[...]

60. Im Gebet wenden wir uns an Maria, die Mutter der Kirche und die Mutter unseres Glaubens.

Hilf, o Mutter, unserem Glauben!
Öffne unser Hören dem Wort, 
damit wir die 
Stimme Gottes und seinen Anruf erkennen.
Erwecke in uns den Wunsch, seinen Schritten zu folgen, 
indem wir aus unserem „Land 
wegziehen“ und seine Verheißung annehmen.
Hilf uns, dass wir uns von seiner Liebe anrühren lassen, 
damit wir ihn im Glauben berühren können.
Hilf uns, dass wir uns ihm ganz anvertrauen, 
an seine Liebe glauben, vor allem in den Augenblicken der Bedrängnis und des Kreuzes, wenn unser Glaube gerufen ist zu wachsen und zu reifen.
Säe in unseren Glauben die Freude des Auferstandenen.
Erinnere uns daran: Wer glaubt, ist nie allein.
Lehre uns, mit den Augen Jesu zu sehen, 
dass er Licht sei auf unserem Weg; 
und dass dieses Licht des Glaubens in uns immerfort wachse, 
bis jener Tag ohne Untergang kommt, Jesus 
Christus selbst, 

dein Sohn, unser Herr!


Gegeben zu Rom, bei St. Peter, am 29. Juni, dem Hochfest der heiligen Apostel Petrus und Paulus, im Jahr 2013, dem ersten meines Pontifikats.