Freitag, 28. Dezember 2012

Die Ungeborenen und der NEUGEBORENE

Für die Kleinsten

Heute am Fest der unschuldigen Kinder legen wir in besonderer Weise die Kleinsten, die ungeborenen Kinder an das Herz des neugeborenen ERLÖSERS.

© Michaela Voss / Postkarte: www.agnus-dei-verlag.de

ERÖFFNUNGSVERS
Die Unschuldigen Kinder erlitten für Christus den Tod.
Nun folgen sie dem Lamm und singen sein Lob.

TAGESGEBET
Vater im Himmel,
nicht mit Worten
haben die Unschuldigen Kinder dich gepriesen,
sie haben dich verherrlicht durch ihr Sterben.
Gib uns die Gnade,
dass wir in Worten und Taten
unseren Glauben an dich bekennen.
Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Aus der Einführung in die Liturgie des Tages: "Einen liturgischen Gedenktag dieser kindlichen „Blutzeugen“ im Anschluss an Weihnachten gibt es seit dem 5. Jahrhundert. Cäsarius von Arles, Augustinus und andere Kirchenväter haben die kindlichen Märtyrer gerühmt, denen es vergönnt war, nicht nur als Zeugen für Jesus, sondern stellvertretend für ihn zu sterben."