Sonntag, 13. November 2011


Das Wort zum Sonntag 13.11.2011



Das innerste Geheimnis des Glaubens feiern wir Katholiken
in der Heiligsten Eucharistie.

Eucharistie bedeutet "Dank sagen"
Zuerst ist das aber nicht nur etwas, was wir Menschen GOTT gegenüber tun, sondern zuallerst ist es CHRISTUS SELBST, DER SICH dem VATER darbringt.
All unser Tun und Sein im Geheimnis der Liturgie soll ganz aus CHRISTUS kommen und "durch IHN und mit IHM und in IHM" sei dem VATER im Himmel "alle Herrlichkeit und Ehre, jetzt und in Ewigkeit".



Die Liturgie ist ein „Tun“ des ganzen Christus (Christus totus)“... (KKK 1136)

JESUS hat SICH uns mit Leib und Blut geschenkt, SICH für uns dargebracht.
Die Gabe des eucharistischen Mahles beginnt zutiefst mit JESU Dank, denn ER nahm das Brot, DANKTE ... und dann gab ER SICH hin.

Die Dankbarkeit ist also das Herzstück eines Lebens aus dem Glauben.
Dankbarkeit ist der Beginn aller Wandlungsgnade!
Dankbarkeit ist Heiligung und Heilung.

Dankbarkeit!
In der Einheitsübersetzung der Bibel finden wir ca. 175 Stellen zum Stichwort "Dank". Schlagen Sie nach unter diesem Link

(M.V.)



„Ich will . . . deinem Namen danken für deine Huld und Treue“ (Ps 138, 2)


Wir leben in Danksagung : Wenn Gott der Einzige ist, kommt alles, was wir sind und haben, von ihm: „Was hast du, das du nicht empfangen hättest?“ (1 Kor 4, 7). „Wie kann ich dem Herrn all das vergelten, was er mir Gutes getan hat?“ (Ps 116, 12) (KKK Nr. 224)




Abkürzung:
KKK: Katechismus der Katholischen Kirche, Oldenbourg Verlag